Alles Wichtige zum Jahreswechsel: Kurz-Seminare für Sage-Anwender

19.12.2011
Die Jahreswechselschulungen für die Sage-Lohnsoftware bei L.A.N. in Fulda in den Räumen der LANakademie.Klicken um Bild zu vergrößern

Wichtige Neuerungen erfuhren die TeilnehmerInnen der beiden Jahreswechselschulungen für die Sage-Software in der LANakademie.

Während es in manchen Büros gerade gemütlich auf Weihnachten zugeht, brummt es in anderen umso mehr. Gerade in Personalabteilungen gibt es zum Jahresende viel Arbeit: Alle Jahre wieder stehen gesetzliche Neuerungen an. Damit bei den Lohn- und Gehaltsabrechnungen auch im neuen Jahr alles rund läuft, müssen die zuständigen Mitarbeiter rechtzeitig geschult werden. L.A.N. hat deshalb zwei „Jahreswechselschulungen“ angeboten – zugeschnitten auf Anwender der Sage Personalwirtschaft und der Classic Line Lohn.

Referent Frank Schün von der Sage Software GmbH stellte in der ersten Schulung zur Sage Personalwirtschaft die wichtigsten Punkte rund um den Jahreswechsel 2011/2012 vor. Er erläuterte wichtige Gesetzesänderungen wie den Sozialausgleich und die neuen Lohnsteuerrichtlinien und stellte Neuerungen innerhalb der Software vor.

Die zweite Schulung drehte sich rund um die Sage Classic Line Lohn. Zum Abschluss wurde die Sage New Classic präsentiert, die Nachfolge-Software der Classic Line Lohn. „Die neue Version lässt sich einfacher beSage-Referent Frank Schündienen“, sagt Patrick Jordan, Trainer und Berater bei L.A.N. Dazu kommt das neue Assistenten gestützte Arbeiten: Die New Classic Lohn verfügt zum Beispiel über einen Abrechnungsassistenten, einen Firmen-Pkw-Assistenten und einen  Melde-Assistenten. Diese digitalen Helfer lotsen die Anwender durch die einzelnen Programmfunktionen und nehmen ihnen viele Arbeitsschritte ab.

Als großen Pluspunkt wertet Patrick Jordan die Tatsache, dass die Schulungen von einem Referenten von Sage gehalten werden. „Dadurch bekommen wir und damit auch unsere Anwender viel früher einen Einblick in die aktuelle Version, als es sonst der Fall wäre.“