Technik, Recht und viele Fragen - Info-Seminar zum Thema "Cloud"

18.02.2016
Klicken um Bild zu vergrößern

Unser Geschäftsführer M.Sc. Dipl.-Inf. (FH) Oualid Nouri (links) und IT-Fachanwalt Dr. Ulrich Höpfner (rechts) informierten über wichtige Fragen zur "Cloud"

Die „Cloud“ ist derzeit ein großes Thema im IT-Bereich. Auch viele Mittelständler beschäftigen sich mit der Frage, ob sie Software oder Hardware auslagern sollten. Auf welche grundlegenden Punkte es dabei ankommt, hat unser Geschäftsführer Oualid Nouri in einer Info-Veranstaltung für unsere Bestandskunden erläutert.


„Die Kernfrage lautet: `Ist meine IT für die Cloud geeignet?`“, sagte Nouri. Der zentrale Aspekt dabei ist, ob sich die geschäftskritischen Anwendungen, die im Betrieb eingesetzt werden, für die Cloud eignen. „Ohne eine gut durchdachte IT-Strategie besteht die Gefahr, dass sich die von den Anwendern erhofften Vorteile nicht einstellen“, gab Nouri zu bedenken. Wichtig ist auch die vor Ort verfügbare Internetverbindung. „Damit steht und fällt alles.“


Die rechtlichen Aspekte der Cloud erklärte Dr. Ulrich Höpfner, Fachanwalt für IT-Recht. Unternehmen, die Cloud-Dienste in Anspruch nehmen möchten, sollten vor allem auf eine gute Vereinbarung über die so genannte Auftragsdatenverarbeitung achten, riet er.


Am Ende gab Oualid Nouri einen kurzen Überblick über die Kosten, die für einen typischen Cloud-Kunden anfallen. „Die Cloud ist für uns keine neue Technologie“, schloss er. „Sie ist vielmehr eine logische Weiterentwicklung – mit Chancen und Risiken.“

Die wichtigsten Punkte haben wir auf einer Checkliste für den Einsatz von Cloud-Diensten zusammengefasst.