„E-Bilanz“ wird zum 01.01.2013 Pflicht

26.11.2012
Klicken um Bild zu vergrößern

Nächstes Jahr wird es ernst: Nachdem der Termin mehrmals verschoben wurde, kommt die „E-Bilanz“ nun zum 01.01.2013. Voraussichtlich ab 2014 muss die Bilanz elektronisch im ELSTER-Verfahren abgegeben werden. Grundlage für die „E-Bilanz" sind in Unternehmen die Buchungen mit dem eingesetzten Kontenrahmen, die an den Steuerberater übergeben werden. Das bedeutet: Bereits ab dem 01.01.2013 müssen Sie E-Bilanz-konform buchen.

Der Kontenrahmen muss daher so geändert werden, dass er die Anforderungen der „E-Bilanz“ erfüllt. Diese Änderungen können Sie von Hand umsetzen. Bei den aktuellsten Versionen der Sage Office Line Evolution oder Sage New Classic liefert Sage Hilfen für die Kontorahmenänderung über die Update-Funktion aus. Falls Sie eine ältere Version nutzen, empfehlen wir Ihnen ein Update Ihres Sage-Produkts. Dazu beraten wir Sie gerne. Besprechen Sie die Änderung des Kontenrahmens bitte in jedem Fall mit Ihrem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer.

Bilanzdaten selbst übermitteln

Meistens übernimmt der jeweilige Steuerberater die Weitergabe der Daten an das zuständige Finanzamt. Wenn Sie bisher die Bilanzen selbst erstellt haben, können Sie die Daten jedoch auch selbst übermitteln. Dafür benötigen Sie neben der New Classic oder Office Line ein weiteres Software-Produkt von Sage: die Sage E-Bilanz. Dieses Programm bereitet die Daten aus Ihrer Buchhaltung so auf, dass sie im erforderlichen xbrl-Format verschickt werden können.

Haben Sie Fragen zum Thema „E-Bilanz“ oder möchten Sie mehr über die Sage E-Bilanz erfahren? Unsere Experten sind von Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr für Sie da. Schreiben Sie uns eine E-Mail an supportsage@computer-lan.de oder rufen Sie uns unter +49 661 97 39 19.