Spitzenergebnis: Lukas Fink beendet Ausbildung zum IT-Systemkaufmann

16.01.2013
Lukas Fink hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann abgeschlossen.Klicken um Bild zu vergrößern

Lukas Fink hatte gerade sein Fachabitur in der Tasche, da warf er seinen Berufswunsch bereits über den Haufen. Als er sich im Sommer 2010 bei L.A.N. bewarb, wollte er Fachinformatiker für Systemintegration werden. Die Geschäftsführer hatten für diesen Ausbildungsplatz aber schon einen anderen Kandidaten im Auge. Außerdem erkannten sie Finks Talent für den Vertrieb. Also luden sie ihn zu einem zweiten Vorstellungsgespräch ein – und überzeugten ihn davon, eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann anzufangen.


Eine gute Entscheidung, sagt Lukas Fink heute. „Der Beruf ist eine schöne Mischung: Ich kann mit Menschen arbeiten und bin im IT-Bereich geblieben.“ In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat der 23-Jährige viel an der HausManager-Hotline gearbeitet, Präsentationen gehalten und Angebote geschrieben. Wichtig ist ihm vor allem eins: „Dem Kunden helfen zu können.“ Nach der Analyse, was ein Interessent braucht, schnürt er ein passendes Paket.  Wenn er nach der Installation vom Kunden hört, wie gut der damit arbeiten kann, „dann bin ich schon sehr zufrieden“.


Am Dienstag hat Lukas Fink seine Ausbildung abgeschlossen – und zwar mit einer Bewertung, die sich sehen lassen kann. Bei den schriftlichen Prüfungen kam er auf 94 Prozent, bei den mündlichen erreichte er die Höchstzahl von 100 Punkten. Den Schnitt von 97 hätte er leicht im Kopf ausrechnen können. Um ganz sicher zu gehen, nahm er aber sein Smartphone zu Hilfe. Ein echter ITler eben. Jetzt kann er sich auf sein Zeugnis freuen – und auf einen neuen Arbeitsvertrag.