Diplom-Update: Oualid Nouri jetzt „Master of Science“

06.01.2015
Klicken um Bild zu vergrößern

Am Anfang stand die Neugier. Als sich Oualid Nouri dazu entschloss, noch einmal zu studieren, ging es ihm vor allem um das „Wissens-Update“. Später kam der persönliche Ehrgeiz dazu, das angefangene Studium erfolgreich abzuschließen. Jetzt hat er es geschafft: 22 Jahre nach seinem ersten Hochschul-Abschluss im Fach Informatik hat er seinen zweiten akademischen Grad („Master of Science“) in der Tasche.


Begonnen hat alles mit einem Studienfreund von früher, der ihm davon erzählte, dass er sich wieder bei der Hochschule Fulda einschreibt. Von dieser Idee angesteckt, begann Oualid Nouri mit seinem zweiten Informatik-Studium – das ihm besser gefiel als das erste. „Damals war alles sehr verschult. Das Master-Studium jetzt ist stärker projektorientiert“, sagt er.


Synergie-Effekt bei Studium und Arbeit

Seine Masterthesis schrieb er zum Thema „Hochverfügbarkeit und fehlertolerante Systeme“. Dabei geht es darum, wie Server bei einem technischen Defekt vor Ausfällen und Datenverlust geschützt werden. Als Leiter unserer Abteilung für Systemintegration kam ihm dabei natürlich seine große Erfahrung zugute. Schließlich konzipiert er solche Systeme seit Jahren für unsere Kunden, richtet sie ein und betreut sie.


Für die Masterarbeit hat er seit dem Frühjahr viele Feierabende und Wochenenden geopfert. „Die letzten Monate waren anstrengend“, sagt Oualid Nouri. Der frischgebackene Hochschul-Absolvent will seine freie Zeit jetzt wieder mehr ins Privatleben und in seine Hobbys investieren. Ganz gestillt ist die Neugier aber immer noch nicht: Bei einer großen Online-Plattform hat er sich bereits nach Selbstlern-Kursen umgeschaut.