Das Krankenkassenwahlrecht 2021

04.12.2020
Klicken um Bild zu vergrößern

Die wichtigsten Änderungen in der Übersicht.

 

 

Ab dem 01. Januar 2021 gibt es wichtige
Änderungen beim Krankenkassenwahlrecht.
Wir haben die wichtigsten Informationen für
Sie zusammengefasst:

 

 

 

 

Elektronische Mitgliedsbescheinigung

Ab 2021 sind Papierbescheinigungen "Schnee von gestern". Die Bescheinigung erhält der Arbeitgeber in elektronischer Form in 3 einfachen Schritten:
1. Arbeitnehmer teilen dem neuen Arbeitgeber formlos ihre Krankenkasse mit
2. Der Arbeitgeber nutzt für die Anmeldung das Arbeitgeber-Meldeverfahren
3. Die Mitgliedsbestätigung wird elektronisch an den Arbeitgeber gesendet.

 

Neue Bindungsfrist

Krankenkassenmitglieder waren bisher 18 Monate an ihre Krankenkasse gebunden, bevor ein regulärer Wechsel zu einer anderen Krankenkasse möglich war. Ab 2021 können Krankenkassenmitglieder bei gleichbleibendem Versicherungsverhältnis bereits nach 12 Monaten wechseln. Das Sonderkündigungsrecht bleibt jedoch bestehen.

 

Kassenwechsel bei neuem Arbeitgeber

Bei einem Arbeitgeberwechsel kann der Arbeitnehmer bis maximal 14 Tage nach Beschäftigungsbeginn auch die Krankenkasse wechseln - ohne Einhaltung der Bindefrist. Dies gilt auch für den Wechsel versicherungspflichtiger Beschäftigungen oder den Wechsel des versicherungspflichtigen Status.

 

Kündigung entfällt:

Wer die Krankenkasse wechseln möchte, muss nicht mehr selbst kündigen. Ein Neuaufnahmeantrag bei der neuen Krankenkasse reicht aus. Diese schickt selbst die Kündigung an die vorherige Krankenkasse. Achtung: Dies ändert nichts an der Kündigungsfrist! Der Wechsel muss nur noch dem Arbeitgeber formlos mitgeteilt werden. Wer nicht selbst kündigt, erhält auch keine Kündigungsbestätigung mehr.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Krankenkasse Ihrer Wahl.


 
Diese Webseite verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz