L.A.N. - Entwickler unterwegs - DotnetCologne 2011

18.05.2011
DotnetCologne 2011 im Mediapark in KölnKlicken um Bild zu vergrößern

L.A.N. bei der DotnetCologne 2011 im Mediapark in Köln

Von der Community für die Community, von Entwicklern für Entwickler. Dies ist das Motto der größten deutschen .NET Community Entwicklerkonferenz, die bereits zum dritten Mal Anfang Mai in Köln stattfand. Und das Entwicklerteam von L.A.N. mittendrin.

In der Softwareentwicklung gilt es immer am Ball zu bleiben. Sowohl die Belange der Kunden, als auch technische Neuerungen und neue Programmiersprachen müssen berücksichtigt werden. Zu den neuesten Techniken zur Programmierung von Anwendungen in der Windowsumgebung gehört die .NET Plattform mit allen zugehörigen Programmiersprachen. Für die Fort- und Weiterbildung in diesem Bereich der Softwareentwicklung bietet sich die Teilnahme an Entwicklerkonferenzen an.

In Deutschland hat sich in den vergangenen drei Jahren die DotnetCologne als eine der wichtigsten Veranstaltungen etabliert. Anders als bei großen kommerziellen Entwicklerkonferenzen, organisieren hier Entwickler für andere Entwickler die Veranstaltung. Der Vorteil? Entwickler wissen aus ihrer täglichen Arbeit, welche Themen interessant sind und welche Trends sich durchsetzen können. Hier arbeiten Praktiker zusammen und geben sich gegenseitig wichtige Impulse.


Unser Entwicklerteam nahm bereits im Jahr 2010 an der Veranstaltung teil und konnte es kaum erwarten, in diesem Jahr wieder die Domstadt zu besuchen. Mit 327 Teilnehmern, 20 Sprechern und 28 Sponsorenvertretern waren neben unseren Entwicklern viele weitere Entwickler aus dem gesamten Bundesgebiet dem Aufruf der Veranstalter gefolgt. Die Location, der MediaPark mitten in Köln, beeindruckte durch sein weitläufiges Areal und die großzügigen Konferenzräume. In jeweils fünf parallelen Kursen standen in diesem Jahr hauptsächlich die Themen Web- und Mobilanwendungen und Kommunikation auf dem Programm.

Verpflegung der Teilnehmer Dotnet Cologne 2011

Viele bekannte Entwickler aus der deutschen .NET Community waren als Referenten vertreten. Beeindruckend waren vor allem die Vorträge des Microsoft Mitarbeiters Bart De Smet. Er stellte mit den Reactive Extensions (RX) die Möglichkeiten einer neuen Komponente des .NET Frameworks vor.

Die im Vergleich zum Vorjahr längeren Pausen luden zu Gesprächen mit den Sprechern und anderen Entwicklern ein.

Für unser Team gilt es jetzt die gewonnenen Eindrücke in unsere Softwareprodukte einfließen zu lassen und den nächsten Schritt zu neuen Technologien zu wagen.

Von: Sebastian Finger

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz